Wir schützen Ihr Gebäude
vor Feuchtigkeit und
Schimmelpilz
Wir entfeuchten und
sanieren fachgerecht
und nachhaltig
für ein trockenes
Zuhause & ein gesundes
Wohlbefinden
Wir schützen Ihr Gebäude vor
Feuchtigkeit und Schimmelpilz
Wir entfeuchten und sanieren
fachgerecht und nachhaltig
für ein trockenes Zuhause
& ein gesundes Wohlbefinden
Hotline
24h Notdienst
+43 (0)5223 90 344

Schimmelbekämpfung & Hausschwammbekämpfung

Wir entfernen Schimmel und Hausschwamm – fachgerecht und nachhaltig. 

Schimmelbekämpfung Tirol

Schimmebefall Wand

Bei einer effektiven und nachhaltigen Hausschwamm- und Schimmelbekämpfung steht die Ursachenforschung immer an erster Stelle.
Schimmelpilze
und holzzerstörende Pilze bilden sich durch erhöhte Feuchtigkeit, wobei der Echte Hausschwamm nur zu Beginn seines Wachstums erhöhte Holzfeuchtigkeit benötigt und zur weiteren Existenz eine relativ geringe Holzfeuchte ausreicht.
Zur langfristigen Beseitigung des Pilzbefalls, ob Schimmelpilze oder holzzerstörende Pilze, stehen die Klärung und Behebung der Ursachen, die zum Pilzwachstum geführt haben, an oberster Stelle. Nachhaltige Schimmelbekämpfung muss wohl durchdacht sein. Nur so kann ein neuerlicher Befall vermieden werden. Es gilt die Ursache des Pilzbefalls zu identifizieren und diese zu beheben.

ELkinet Schimmelsanierung
Hausschwammsanierung mit ELkinet

Hausschwamm entfernen

Hausschwamm

Unsere Sachverständigen für Schimmel beantworten all Ihre Fragen auf Basis der Sachlage vor Ort.
Kontaktieren Sie uns für ein BERATUNGSGESPRÄCH vor Ort!

Interessante Fragen zum Thema Schimmel:

Woran erkenne ich Schimmel?

Schimmel ist durch farbige, schwarze oder weiße Flecken oder Punkte auf Wänden, Tapeten und/oder Möbeln, häufig verbunden mit modrigem und muffigem Geruch gekennzeichnet.
Zur genauen Bewertung und Beratung empfehlen wir ein Vor-Ort-Gespräch mit unseren Sachverständigen. Zum Kontakt

Wie kann Schimmel in der Wohnung entstehen?

Schimmelpilze befinden sich überall in der Umwelt. Durch die Außenluft gelangen sie in Wohnungen, wo erhöhte Feuchtigkeit zu Schimmelpilzwachstum führen kann. Gründe für erhöhte Feuchtigkeit sind zu hohe Luftfeuchtigkeit (schlechte Wärmeisolierung und/oder falsches Lüftungsverhalten) und damit verbundene Kondenswasserbildung, aufsteigende Feuchtigkeit, Wasserschäden oder Baurestfeuchte. 

Gibt es Maßnahmen zur Vermeidung von Schimmelpilzwachstum?

  • Regelmäßige Kontrolle der Luftfeuchtigkeit mittels Hygrometer. Die relative Luftfeuchtigkeit sollte nicht höher als 50-55 Prozent sein.
  • Verringerung der Luftfeuchtigkeit durch verstärktes und richtiges Lüften (mehrmals täglich 5-10 min Stoß- oder Querlüften).
  • Beim Kochen und Duschen lüften bzw. vorhandene Lüfter benutzen. 
  • Zur besseren Luftzirkulation sollten Möbeln min. 7 cm von den Wänden entfernt stehen. 
  • Vermeidung einer Auskühlung der Wand durch gleichmäßiges Heizen. 
  • Wäsche möglichst außen trocknen.

Schimmel selbst beseitigen?

Sofern Sie nicht allergisch auf Schimmelpilze reagieren, an chronischen Atemwegserkrankungen leiden oder ein geschwächtes Immunsystem haben, kann sichtbarer Schimmel bei kleinerem Befall (< 0,5 m²) mit 70% Alkohol oberflächlich entfernt werden, jedoch muss die Ursache geklärt und beseitigt werden.
Bei größerem Schimmelbefall sollte die Sanierung von einer Fachfirma durchgeführt werden.
Zur Ursachenklärung und Beratung empfehlen wir ein Vor-Ort-Gespräch mit unseren Sachverständigen. Zum Kontakt

Schimmel an der Wand, was tun?

Sobald Sie Schimmelpilz entdecken, muss die Ursache geklärt und beseitigt werden.
Kleinen Schimmelpilzbefall (< 0,5 m²) können Sie selbst mit 70% Alkohol oberflächlich entfernen, vorausgesetzt, Sie reagieren nicht allergisch auf Schimmelpilze, leiden nicht an chronischen Erkrankungen der Atemwege und haben kein geschwächtes Immunsystem.
Bei größerem Schimmelbefall (> 0,5 m²) sollte die Sanierung von einer Fachfirma durchgeführt werden.
Zur Ursachenklärung und Beratung empfehlen wir ein Vor-Ort-Gespräch mit unseren Sachverständigen. Zum Kontakt

Schimmel in der Mietwohnung, was tun?

Sobald Sie Schimmel bemerken, sollten Sie Ihren Vermieter bzw. Ihre Hausverwaltung über den Schimmelbefall in Kenntnis setzen, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen. Die Ursache des Schimmelbefalls sollte geklärt und beseitigt werden. Bei einem Schimmelbefall größer als 0,5 m² sollte eine professionelle Fachfirma kontaktiert werden. Zum Kontakt

Ist Schimmel gesundheitsgefährdend?

Studien belegen, dass bei Personen, die in schimmelpilzbelasteten Wohnungen leben, ein vermehrtes Auftreten von gesundheitlichen Beschwerden wie Atemwegserkrankungen, laufende oder verstopfte Nase, Nasennebenhöhlenentzündungen, allergische Reaktionen, Hautprobleme, Bronchitis und rheumaähnliche Gelenkschmerzen zu beobachten sind.   

Schimmel in der Wohnung – Ein Ratgeber von Immowelt

Zertifikat Sanierung Schimmelpilzschäden
Patrick Oppitz - Zertifizierter Sachverständiger für die Erkennung, Bewertung und Sanierung von Schimmelpilzschäden
Zertifikat Bauwerksabdichtung
Christian Oppitz - Zertifizierter Sachverständiger für Bauwerksabdichtung